Glauben. Leben. Hoffnung.

KiT – Kunst im Turm

Unter dem Titel „KiT – Kunst im Turm“ sind Sie herzlich zu Kleinkunstabenden in der Johanneskirche eingeladen.
Sie finden entweder im Turm der Kirche oder im Gemeindehaus statt
Auf dem Programm stehen Schauspiel, literarische, musikalische und kabarettistische Angebote für Sie.
Die Eintrittskarten kosten in der Regel 12,00 €, ermäßigt 6,00 €.
Ansprechpartnerin ist Pfarrerin Schauder.
Telefon: 06232/61214

Über WOLFGANG „BLUESWOLF“ SCHUSTER viele Worte zu verlieren, hieße Wasser in den Mississippi zu tragen. Das „Jazzpodium“ widmete ihm 2016 einen ganzseitigen Artikel mit der Überschrift „Begnadeter ernsthafter Poet und überzeugender Bluesmusiker“, die Zeitschrift „Bluesnews“ rechnet ihn „zu den herausragenden Vertretern der Bluesszene“, und die BAZ nennt ihn schlicht „eine Blueslegende“. Genug gesagt: Man muss die beiden Künstler hören! 

Freitag, 15. März 2024, 20.00 Uhr Johanneskirche Speyer

„Blues & Beyond“

WERNER GOOS ist einer der brillantesten Jazz-gitarristen in ganz Europa. Der Musiker, Musikproduzent und Songwriter spielte mit internationalen Größen zusammen und gilt als ein Meister der Improvisation auf seinem Instrument. Er ist für sein dynamisches, ideenreiches und rhythmisch traumhaft sicheres Spiel bekannt. Mit exzellenten Arrangements und virtuoser Instrumentalität ist der im Formel-1-Tempo die Saiten zupfende Gitarrist ein echter Ausnahmekönner. Lebendigkeit gepaart mit Leichtigkeit, Spielwitz und Freude an den Tönen, charakterisieren seinen Auftritt. 

Kabarett mit Kabbaratz

Ich würde alles für mich tun – das Kuschelprogramm –

Die anderen denken nur an sich. Nur ich denk an mich. Wird so in der Marktwirtschaft an alle gedacht? Denkste. Nein, es geht nicht um Auto-fahrer gegen Radfahrer: ein Egoist kann sich auch als Fußgänger rücksichtslos verhalten. Wenn wir Pech haben, begegnen wir einem Geisterfahrer. Einem Geisterfahrer begegnen hunderte. Es geht um Papoma und Omapa, die ihr Enkelchen in der Hundeschule fit fürs Hai-fischbecken Zukunft machen. Es geht um Toleranzmonster vor Ort, also die Kehrwoche im Vorort.
Es geht wieder um die beiden Alten, die den jungen Leuten erklären, wie Identitätspolitik und Kanzelkultur funktionieren. In seinem 31. Programmgeht es Kabbaratz um Gesellschaft und Gemeinschaft. Also das große Wir und das kleine ich. Doch, das meinen Evelyn Wendler und Peter Hoffmann ernst. Komisch wird es genau deshalb. Trösten wir uns damit: Das Ego ist ein Luftballon, das Leben voller Dornen.

Freitag, 19. April 2024, 20.00 Uhr Johanneskirche Speyer

PIANO, DRUMS & SOUNDS / genial fatal und nie banal

Holger Mantey spielt Gershwin, Bach, Paganini u.a. in ungehört-unerhörten Variationen und eigene Kompositionen.

Piano, Trommeln, Handpans und eine gehörige Portion Entertainment gehen bei Mantey eine Verbindung ein, die den “Playground“ schafft, um just einzutreten in einen Raum künstlerischer Fantasie, in dem der Musiker seine musikalisch überbordenden Ideen auslebt. Eindrucksvoll und hochgelobt werden besonders seine Kompositionen für Piano und Handpan. Mantey spielt beide Instrumente virtuos und es entsteht der Eindruck, als ob 2 Musiker gleichzeitig agieren. Medial herrscht Einigkeit darüber, dass man eine solche Musik so noch nicht gehört hat (u.a. NDR Beitrag-SH-Magazin). Werke aus Jazz, Klassik, Rock, ergänzt mit eigenen Stücken aus Mantey´s Feder wird der Musiker auf die Bühne bringen und als Bonus seinen Zuhörenden präsentieren, dass man auch ohne Gebrauch der Finger grandios Klavier spielen kann. Eintauchen und genießen…

Freitag, 28. Juni 2024, 20.00 Uhr

(quint essenz)²  

Martina und Peter Jutz mit Songs aus Pop, Jazz und Soul

In eigenen Arrangements interpretieren Martina Jutz (Gesang) und Peter Jutz (Violine und Loops) Songs aus Pop, Jazz und Soul, Chansons sowie Eigenkompositionen. Groovende Bässe, perkussive Spieltechniken und rhythmisch treibende Riffs erzeugen den Höreindruck einer ganzen Band.
Lieder und Stücke mit Filmmusik-Flair werden am Klavier begleitet und runden zu einem abwechslungsreichen Programm ab.

Freitag, 5. Juli 2024, 20.00 Uhr